Böschungsbefestigungen

Mit den Lösungen der KANN Bausysteme werden Hänge sicher und einfach befestigt.

Auch bei Pflanzsteinen als Böschungsbefestigung muss zunächst ein geeignetes, frostfrei gegründetes Betonfundament erstellt werden. In Abhängigkeit vom Böschungswinkel (bis max. 70°) bzw. dem Versatzmaß ergibt sich die maximale Aufbauhöhe (siehe Tabelle). Vor dem Wandaufbau sollte die Böschung bereits so weit in der vorgesehenen Schräge abgegraben werden, dass ein ausreichender Abstand zwischen Bauwerk und Hang entsteht: etwa 50 cm bis 1 m Bauhöhe, darüber hinaus 100 cm. So kann das benötigte Hinterfüllmaterial eingebracht werden.

Die Pflanzsteine werden unter Einhaltung des angegebenen Versatzmaßes lagenweise versetzt und mit einer Mischung aus 1/2 Sand und Kies oder Schotter und 1/2 Erde befüllt. Ideal eignet sich hierfür Lava-Schotter oder -granulat (frostsicheres Material). Ebenso wird die Rückseite der Wand nach jeder Steinreihe mit frostsicherem und wasserdurchlässigem Material aufgefüllt und verdichtet. Schotter oder Kies ist hier empfehlenswert. Bei Hängen und Böschungen mit Wasserdrang unbedingt eine Drainage an der Wandrückseite vorsehen.


Ohne VerkehrslastNeigungswinkel (°)Maximale Aufbauhöhe (cm)Versatz (cm)
Vigneto-Mauer90500
Parchetto-Mauer90600
Gartenmauer55
70
90
320
160
70
14
8
0

Wellino
55
70
300
200
14
7,3
Pflanzring groß, h = 25 cm45
55
70
500
360
200
30
17,5
10
Pflanzring klein, h = 20 cm55
70
320
200
14
8
Mini-Pflanzstein55
70
300
200
14
7,3

Nach oben