Wissenswert

Begrünung von Pflanzwänden & Mauerkronen

Pflanzempfehlungen für Böschungs- u. Pflanzsteine

Pflanz- und Mauersteine eignen sich zum Stabilisieren und Befestigen von Böschungen, Geländesprüngen oder Hängen im Garten. Sie sind allerdings nicht nur funktional und praktisch, sondern können mit nur wenig Aufwand sehr dekorativ und ansprechend gestaltet werden. Bei Mauern mit Hohlkammerelementen kann die oberste Mauerlage mit Blumen und Efeu geschmückt oder Hänge als wunderschön begrünte, mit Blumen bestückte, Pflanzwand angelegt werden. Damit die Pflanzen gut und dauerhaft gedeihen können gilt es einige Punkte zu beachten.

Nach oben

Befüllung

Aufgrund des begrenzten Pflanzraums, sollte der Pflanzboden verbessert werden und besteht idealerweise aus 50% Sand mit groben Kiesanteilen in den Körnungen 0 – 32 mm (Lavamaterial eignet sich besonders gut) und 50% Ober- oder Mutterboden bzw. Pflanzerde. Diese lockere Mischung ist in der Lage Feuchtigkeit zu speichern und gleichzeitig die nötige Wasserdurchlässigkeit zu gewährleisten. Um bestmögliche Pflanzbedingungen zu erreichen, sollten die Pflanzkammern bis ca. 5 cm unterhalb des Randes mit dieser Pflanzbodenmischung befüllt werden, danach folgt das Bepflanzen und eine Deckschicht aus Lava oder Kies.

Nach oben

Pflanzung

Empfehlenswert sind genügsame, robuste und pflegeleichte Pflanzenarten. Eine Auswahl geeigneter Sorten finden Sie in unserer Pflanzentabelle. Für eine schöne und abwechslungsreiche Pflanzung sollten die einzelnen Sorten mosaikartig angelegt werden. Diese Anordnung wirkt natürlich und ist unauffälliger bei einzelnen Pflanzenausfällen. Darüber hinaus können unterschiedliche Blühphasen genutzt werden, um ein wechselndes Flächenbild über einen längeren Zeitraum zu kreieren. Aufgrund der rauen Oberflächenstruktur bieten die Betonelemente auch selbstklimmenden Pflanzen gute Verankerungsmöglichkeiten. Bitte bedenken Sie das Wachstum der Pflanze und deren Wurzeln, daher sollten im Normalfall nicht mehr als 1 Pflanze in einem Element untergebracht sein. Übrigens: auch Küchenkräuter und Gemüsepflanzen wie z. B. Tomaten oder Paprika fühlen sich in Pflanzsteinen mit ausreichend Licht und Wasser ausgeprochen wohl.

Nach oben

Deckschicht

Wir empfehlen nach der Pflanzung eine ca. 4 cm dicke Deckschicht auf den Pflanzboden aufzubringen.  Sie reduziert die direkte Sonneneinstrahlung und wirkt der Verdunstung entgegen, verringert Unkrautwachstum, verhindert Bodenverdichtung oder Verschlämmung, Abtrag des Pflanzbodens und Verschmutzungen durch Spritzwasser bei Schlagregen. So kann die Bodenoberfläche nicht nur sinnvoll geschützt sondern auch dekorativ gestaltet und der Pflegeaufwand nachhaltig reduziert werden. Wir empfehlen hierfür KANN Lavastrat Classic oder Rosso aus natürlichem Lavagestein. Lava besitzt die besondere Eigenschaft Wärme, Feuchtigkeit, Nährstoffe und Sauerstoff aufzunehmen, zu speichern und bei Bedarf an den Boden wieder abzugeben. Ersatzweise können auch andere Kies- oder Kieselarten verwendet werden.

Nach oben

Pflege

Der Pflegebedarf ist abhängig von der jeweiligen Bepflanzung, Ausführung und den Witterungsbedingungen. In längeren Trockenperioden und bei intensiver Sommerhitze sollten die Pflanzen je nach Bedarf gelegentlich bis regeläßig bewässert werden (Kräuter, Gemüse- u. Blühpflanzen mehr).  Ein- bis zweimal im Jahr sollte Unkraut gezupft bzw. entfernt werden, was jedoch mit Hilfe der richtigen Deckschicht entscheident reduziert werden kann. Schnellwachsende Ranken- oder üppig wachsende Pflanzen müssen u. U. einmal zurückgeschnitten werden. Winterharte und mehrjährige Sorten sind dauerhaft bzw. wiederkehrend , Saisonblumen und einjährige Pflanzen müssen im Frühjahr neu gepflanzt werden. Somit kann jede Pflanzwand kann ganz individuell und auf den gewünschten Pflegeaufwand abgestimmt gestaltet werden.

Nach oben

Liste der geeigneten Pflanzenarten

Botanischer NameDeutsche BezeichnungBlütenfarbeBlütezeitCa.-WuchshöheBeschreibung
Sträucher
Berberis thunbergii „Kobold“Berberitzegelb/rotMai50 cmFrucht klein, rot
Calluna vulgarisBesenheiderot, rosa, violett, weißAug-Sept20 – 40 cmimmergrün
Cotoneaster dammeri „Jürgl“immergrüne Kriechmispelweißlich-rosaMai-Junibis 50 cmimmergrün, reichblühend
Cytisus beaniiduftender KriechginstergelbMai-Juni60 – 80 cmbis 2 cm lange Blüten
Cytisus kewensisZwergelfenbein-GinsterweißlichMai30 – 50 cmreichblühend
Cytisus purpureusPurpur-GinsterpurpurMai-Junibis 100 cmreichblühend
Gensita tinctoriaFärber-GinstergelbJuni-Augbis 100 cmaufrechte Blütentrauben
Lavandula angustifoliaLavendellilaJuni-Aug40 cmimmergrün, grau-grün
Ligusrum vulgare „Lodense“Zwerg-LigusterweißJuni-Juli100 cmsommergrün
Potentilla „Red Ace“Roter Fingerstrauchrot/gelbJuni-Okt60 cmsommergrün
Ribes alpinum „Schmidt“Alpen-JohannisbeeregrünlichApril-Mai200 cmrote Früchte
Rosa nitidaGlanz-RosehellrosaJuni-Juli80 cmorangerote Herbstverfärbung
Rosa rugosaApfel-RoserosarotJuni-Aug200 cmgroße rote Früchte
Stephanandra incisa „Crispa“Zwergkranzspieregrünlich-weißJuni-Juli50 – 80 cmsommergrün
Symphoricarpos doorenbosii „Magic Berry“AmethystbeererosaJuni-Juli100 cmFrüchte erst lila, später magenta
Stauden
Achillea ageratifoliaSchafgarbeweißJuni-Aug5 cmwintergrün
Arabis caucasica „Schneehaube“GänsekresseweißMärz-Mai20 cmwintergrün
Armeria maritimaGrasnelkerosa, rot, weißMai-Juni15 cmwintergrün
Aubrieta HybridenBlaukissendiverse FarbenApril-Mai10 cmwintergrün
Campanula cochleariifoliaGlockenblumeblau, weißJuni-Aug10 cmkompakt, kriechender Wuchs
Centranthus ruberSpornblumerot, weißJuni-Sept80 cmversamend
Cerastium tomentosum „Silberteppich“HornkrautweißMai-Juni15 cmwintergrün, silbrige Polster
Dianthus deltoidesHeide-Nelkerot, rosa, weißJuni-Aug15 cmwintergrün
Geranium sanguineumStorchenschnabelrot, rosa, weißMai-Sept30 cmSonne- und schattenverträglich
Gypsophila repensZwerg-Schleierkrautrosa, weißMai-Aug15 cmgraugrünes Laub
Iberis sempervirensSchleifenblumeweißApril-Juni20 cmimmergrün
Linum flavum „Compactum“Gold-FlachsgelbJuni-Aug25 cmBienenweide
Nepeta x faasseniiKatzenminzeviolettblau, weißJuni-Sept30 – 50 cmgraugrünes Laub
Petrorhagia saxifragaFelsennelkerosaJuni-Aug20 cmnadelartiges Laub
Sedum acreMauerpfeffergelbJuni-Juli10 cmimmergrün, trockenste Standorte
Sedum album „Coral carpet“Rotmoos-MauerpfefferweißJuni-Juli5 cmimmergrün, trockenste Standorte
Sedum hybridum „Immergrünchen“FettblattgelbJuli-Aug20 cmwintergrün, trockenste Standorte
Sedum spurium „Fuldaglut“Teppich-FettblattrotJuli-Aug15 cmimmergrün, trockenste Standorte
Stachys byzantina „Silver carpet“Woll-ZiestviolettJuli-Aug15 cmwintergrün, grau-weiße Blätter
Thymus x citriodorusZitronen-ThymianrosaJuni-Aug15 cmimmergrün, duftend
Veronica prostrataEhrenpreisblau, rosa, weißMai-Juni10 cmsommergrün
Zwiebelgewächse
Allium karatavienseBlauzungenlauchweißlich-rosaMai-Juni25 cmkreisrunder Blütenball
Allium ostrowskianumRosenlauchkaminrosaJuni15 cmDolde mit glockigen Blüten
Iris danfordiaeSchwertliliegelbMärz-April15 cmgroße Blüte
Iris reticulataSchwertlilieblauMärz-April15 cmBlätter erscheinen nach der Blüte
Narcissus in SortenNarzissegelbMärz-April40 cmAuch als Schnittblume geeignet
Kletterpflanzen
Campsis radicansTrompetenblumerot-orangeJuli-Septbis 9 mnur in mäßig kalten Zonen
Euonimus fortunei radicansImmergrüne Kriechspindel--1,50 mimmergrün, langsamwachsend
Hedera helix „Goldheart“Gelbbunter Efeu--3 – 4 mimmergrün mit heller Blattmitte
Hedara helix „Sagittifolia“Felsenefeu--3 – 4 mimmergrün mit pfeilartigem Blatt
Parthenocissus tricuspidata „Veitchii“Selbstklimmender wilder Wein--8 – 15 mprachtvolle Herbstfärbung

Nach oben

Manni's Empfehlungen

Unser Manni Mörtel steht Ihnen mit hilfreichen Tipps als Ratgeber zur Seite.