Gestaltungsideen

Kräuter- und Pflanzsäule

  • Aufbauanleitung

Peppen Sie Ihren Garten mit nur einem Gestaltungselement auf!

Sie möchten Ihren Garten mit einem praktischen Gestaltungselement aufpeppen – Kräuter und Pflanzen immer griffbereit zur Hand haben ohne großes Bücken? Hier ein Kreativ-Tipp, der sich mit wenigen Handgriffen und kleinem Geld realisieren lässt. Man benötigt lediglich ein paar Pflanzringe aus dem Baumarkt – sonst nichts. Die Menge richtet sich nach Aufbauvariation und Kreativität des Gärtners.

Für Ihre Planungen hier die Maßangaben der zur Verfügung stehenden Größen:

Pflanzring groß: Ø ca. 48 cm/h= 25 cm/
Versatzmaß: 38 cm

Pflanzring klein: Ø ca. 35 cm/h=20 cm/
Versatzmaß: 28 cm

Mengenbedarf für den gezeigten Aufbau: 3 x großer Pflanzring, 7 x kleine Pflanzringe (Höhe der größten Säule= 75 cm). Zur Auswahl stehen drei Farben: grau, braun und anthrazit

Vorbereitung

Sie können die Säulen auf einem standfesten Untergrund, z. B. auf der Terrasse, im Beet oder auf einer Rasenfläche aufbauen. Bedenken Sie bei Terrassen, dass am Fuß der Pflanzringsäulen im Laufe der Zeit durch Erde verschmutztes Regenwasser austreten könnte. Daher ist es besser, eine direkte Versickerungsmöglichkeit nach unten vorzusehen um Verschmutzungen auf umliegenden Flächenbelägen zu vermeiden. Wenn Sie die Säulen auf einer Rasenfläche platzieren, sollten Sie daran denken, dass der Rasenschnitt zwischen den Pflanzringen etwas aufwendiger wird. Doch hierfür gibt es eine ganz einfache Lösung (siehe Bild). Die Rasenfläche in einer etwas größeren Kreisform ausstechen, ein paar Mähkanten am Rand auslegen (ebenfalls im Baumarkt erhältlich) und mit einer Kies- oder Lavaschüttung ausfüllen. 

Aufbau

Nun können Sie frei gestalten und beliebig viele Türme oder Etagen anlegen. Bei mehreren Säulen empfiehlt es sich, unterschiedlich hohe Etagen einzuplanen. Das lockert das Gesamtbild auf. Setzen Sie die jeweiligen Pflanzringe kippsicher auf den Untergrund und danach einfach aufeinander. Das Eigengewicht der Steine und die spätere Verfüllung sorgen für genügend Stabilität. Als zusätzliche Fixierungsoption können die Steine und Säulen mit einem frostfreien Baustoffkleber verbunden werden, wenn z. B. die Möglichkeit besteht, dass Kinder die Pflanzsäulen zum Klettern nutzen. Bei Türmen mit mehr als 4 Ringen übereinander sollte man besonders auf einen festen Stand achten und eine Verklebung vornehmen.

Die sogenannte Kehle (Einbuchtung) der großen und kleinen Pflanzringe ist auf die jeweilige Steingröße abgestimmt und unterschiedlich ausgeformt. Dieser Zwischenraum zwischen kleinem und großem Pflanzring ist aber kein Problem. Im bepflanzten Zustand wird er kaum noch zu sehen sein.

Verfüllen und Bepflanzen

Verwenden Sie im unteren Bereich eine wasserdurchlässige Schotterschicht, diese etwas festklopfen und darauf (in die obersten 1-2 Lagen) den Pflanzboden einfüllen. Als Pflanzmaterial empfehlen wir eine lockere Mischung aus Mutterboden oder Pflanzerde und einem Sand-Kies-Gemisch (im Verhältnis 1:1). Wichtig ist, dass das Füllmaterial sickerfähig bleibt. Das verhindert Nässestau und Frostschäden durch Wasser innerhalb der Säulen. Als Alternative zu Sand oder Kies eignet sich auch ein Lavagranulat (z. B. Lavastrat, S.41-43). Es ist nicht nur drainagefähig, sondern speichert auch Feuchtigkeit, Sauerstoff und Nährstoffe im Boden und gibt Sie nach und nach wieder an die Pflanzen ab. Danach die Kräuter oder wahlweise bunt blühende, stehende oder hängende Zierpflanzen einsetzen. Den perfekten Abschluss bildet eine ca. 4 cm hohe Abdeckschicht mit Lavagranulat. Es schützt die Oberfläche vor Verdunstung, Schlagregen und verhindert schmutziges Spritzwasser. Auch bewirkt es eine gute Sauerstoffversorgung sowie ein besseres Bodenklima und kann beim Umpflanzen einfach mit untergegraben werden. Jetzt nur noch für ausreichende Bewässerung und gelegentlich etwas Dünger sorgen, und die Saison kann kommen!

Nach oben

Einkaufszettel
SteinvarianteBenötigte Anzahl
Pflanzringe, groß3 Stück
Pflanzringe, klein7 Stück
Benötigte Produkte

Pflanzringe